Sprungziele
Seiteninhalt

Arbeitsaufenthalt - Hochqualifizierte

Hochqualifizierten Ausländern, insbesondere Wissenschaftlern und Lehrpersonen mit besonderen fachlichen Kenntnissen oder in herausgehobener Funktion sowie Spezialisten mit besonderer Berufserfahrung kann im Einzelfall eine Niederlassungserlaubnis auch ohne vorherigen Besitz einer Aufenthaltserlaubnis erteilt werden.


Voraussetzungen

Die Vorschrift spricht internationale Spitzenkräfte der Wirtschaft und Wissenschaft an, denen bereits kurz nach der Einreise ein dauerhaftes uneingeschränktes Aufenthaltsrecht gewährt wird. Für die Erteilung ist daher neben der herausragenden Funktion oder den besonderen Kenntnissen auch erforderlich, dass die Integration in die hiesigen Lebensverhältnisse und die dauerhafte Sicherung des Lebensunterhalts gewährleistet ist.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich ausführlich beraten zu lassen. Ihre Ansprechpartner entnehmen Sie den Kontaktinformationen.

Welche Unterlagen werden benötigt

Unterlagen für die Erteilung der Niederlassungserlaubnis


Weitere Einzelheiten erfragen Sie bitte bei Ihren Ansprechpartnern.

Hinweis:
Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein.

Gebühren

Die Gebühr beträgt

147,00 Euro für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis