Sprungziele
Hauptmenü
Seiteninhalt
02.12.2020

Verlegung der OD-Grenze im Zuge der L 447 in Obernkirchen

Gemäß § 4 (2) des Niedersächsischen Straßengesetzes – NStrG – in der gültigen Fassung, zuletzt geändert am 20.06.2018 (Nds. GVBl. S. 112), wird die Ortsdurchfahrtsgrenze im Zuge der L 447 (Ziegeleiweg/Röserheide) von Station 000 (Einmündung in L 442 – Sülbecker Weg) bis Station 800 (Ortseingang Liekwegen) jeweils Abschnitt 10, neu festgesetzt.

Begründung:

Die L 447 ist im o. a. Streckenabschnitt beidseitig bebaut. Eine große Anzahl von privaten und betrieblichen Einfahrten ist vorhanden. Ein weiteres Baugebiet über dem E-Center ist geplant. Die Verlegung erfolgt, weil der betroffene Streckenabschnitt zur Erschließung der anliegenden Grundstücke bestimmt ist.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht Hannover, Eintrachtweg 19,30173 Hannover erhoben werden. Die Klage wäre gegen den Landkreis Schaumburg zu richten.


Stadthagen, den 16.11.2020

Az. 66 42 02/L 447
Landkreis Schaumburg
Im Auftrag


Fritz Klebe