Sprungziele

Oft gesucht

Seiteninhalt

Fachhochschulreife

Du möchtest die Fachholschulreife erlangen?

Für den Besuch eines Fachgymnasiums oder einer Fachoberschule findest du hier nähere Informationen:

Berufsbildende Schulen Stadthagen

Berufsbildende Schulen Rinteln

Die Fachhochschulreife kann darüber hinaus auch durch den Erwerb des theoretischen Teils an der gymnasialen Oberstufe und anschließender Absolvierung des berufsbezogenen ("praktischen") Teils erlangt werden.
Die Voraussetzungen sind in der Verordnung über die Abschlüsse in der gymnasialen Oberstufe, im Beruflichen Gymnasium, im Abendgymnasium und im Kolleg (AVO-GOBAK) geregelt.

Um die "volle" Fachhochschulreife zu erhalten, muss zusätzlich ein berufsbezogener Teil absolviert werden.

Dieser kann durch

  1. eine erfolgreich abgeschlossene, durch Bundes- oder Landesrecht geregelte Berufsausbildung,
  2. ein mindestens einjähriges geleitetes berufsbezogenes Praktikum oder
  3. Ableistung eines einjährigen sozialen oder ökologischen Jahres, eines einjährigen Wehr- oder Zivildienstes oder eines einjährigen Bundesfreiwilligendienstes

erworben werden.


Auskünfte sowohl zum theoretischen als auch praktischen Teil erteilen die besuchten Schulen.

Du hast den theoretischen Teil der Fachhochschulreife bereits erworben und bist auf der Suche nach einem Freiwilligendienst?

In jedem Fall sollte die Ableistung immer mit der bisher besuchten Schule abgesprochen werden, damit es nicht zu Nichtanerkennungszeiten kommt. 

Darüber hinaus ist es häufig hilfreich und empfehlenswert, wenn du dich vom Abiturientenberater der Berufsberatung der Agentur für Arbeit beraten lässt.