Sprungziele
Seiteninhalt

Jugendsozialarbeit

Die Jugendarbeit und die Jugendsozialarbeit stellen einen eigenständigen Teil der Jugendhilfe dar. Wahrgenommen werden Erziehungs- und Bildungsaufgaben nach § 11 des Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) - Kinder- und Jugendhilfe sowie durch sozialpädagogische Hilfen gemäß § 14 SGB VII die Förderung von schulischer und beruflicher Ausbildung. Im Rahmen dessen setzt sich Jugendsozialarbeit für die Anliegen und Interessen junger Menschen in der Öffentlichkeit ein. Jugendarbeit soll jungen Menschen ihre Mitverantwortung in der Gesellschaft verdeutlichen, sie zu mehr Selbstbestimmung befähigen und ihnen soziales Engagement näher bringen. Unterschiedlichste Aufgaben in diversen Arbeitsfeldern prägen die vorrangig lebensweltorientierte Arbeit in diesen Bereichen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kreisjugendpflege bieten fachliche Unterstützung, kollegiale Beratung, sachkundige Vermittlung sowie praktische Kooperatioen im Rahmen einer umfangreichen Angebotspaltte an. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf um sich Rat und Unterstützung zu holen.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an Ihr zuständiges Jugendamt.

  • Informationen und Links zum Thema Jugendsozialarbeit erhalten Sie über das Internetangebot des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.
  • Über die Arbeit und Aufgaben des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie können Sie sich auf der Webseite des Landesamtes informieren.
  • Die Förderprogramme der Jugendberufshilfe werden von der Niedersächsischen Förderbank (NBank) begleitet

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Neben der NBank werden die Programme der Jugendberufshilfe begleitet von der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit durch Beratung und Fortbildung von Trägern und Fachkräften.

Im Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit haben sich auf Bundesebene

  • die Arbeiterwohlfahrt (AWO),
  • die Bundesarbeitsgemeinschaften Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) und Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS),
  • die Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit (BAG ÖRT),
  • DER PARITÄTISCHE Gesamtverband (DER PARITÄTISCHE),
  • das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und
  • der Internationale Bund (IB)

zusammengeschlossen. Als gemeinsame Koordinations- und Kommunikationsplattform dient der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit der fachlichen Positionierung und Umsetzung jugendpolitischer Vorhaben. Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe von benachteiligten Jugendlichen zu verbessern.