Sprungziele
Hauptmenü
Seiteninhalt

Schutz des Wolfes

Der Wolf, eine hierzulande einst ausgerottete Tierart, kehrt zurück nach Deutschland und lebt seit 2008 auch wieder in Niedersachsen. Grundsätzlich können auch in Gebieten, in denen bisher kein Wolf nachgewiesen wurde, die Tiere jederzeit auftauchen.

Der Wolf ist eine streng geschützte, immer noch gefährdete Tierart, die es europaweit zu schützen gilt. Seine Ausbreitung wird wissenschaftlich dokumentiert und begleitet. Da wir jedoch ein Leben mit dem Wolf verlernt haben, ruft die Anwesenheit von Wölfen einen großen Informationsbedarf in der Bevölkerung, bei Tierhaltern, Jägern und sonstigen Landnutzern hervor.

Aus diesem Grund hat das Land Niedersachsen Wolfsberaterinnen und Wolfsberater ernannt, die Wolfsbeobachtungen und Spurenhinweise aufnehmen und überprüfen und für Beratung, praktische Unterstützung und Information beteiligter Interessengruppen (z.B. Nutztierhalter, Jäger, Förster) sowie der allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Ansprechpartner für den Landkreis Schaumburg

Dr. Florian Brandes »

Wildtier- und Artenschutzstation Hohe Warte

E-Mail schreiben
05725 - 7087 30


Jürgen Müller »

Wildtier- und Artenschutzstation Hohe Warte

E-Mail schreiben
05725 - 708 730


Frank Blum »

Wolfsberater in Niedersachsen

E-Mail schreiben
05125 - 529962


Wolfssichtungen und Spuren können auch an Landesjägerschaft Niedersachsen gemeldet werden, die mit dem Wolfsmonitoring in Niedersachsen betraut ist.

Landesjägerschaft Niedersachsen »

E-Mail schreiben
0511 - 53043 0

Weitere Informationen:

Allgemeine Informationen und Beratung erhalten Sie darüber hinaus auf den Internetseiten des Nds. Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mit seinem

Wolfsbüro  »

Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover

0511 - 3034 3034
E-Mail schreiben

sowie auf den Seiten des Nds. Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz.