Arbeitsaufenthalte

Eine Erwerbstätigkeit im Sinne des Aufenthaltsgesetzes ist jede selbstständige Tätigkeit oder unselbstständige Arbeit (Beschäftigung).

Ausländer, die nicht Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der EU, der EWR-Staaten Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz sind, benötigen grundsätzlich eine gesonderte Zulassung zur Beschäftigung. Dies gilt nicht, wenn sie im Besitz eines Aufenthaltstitels sind, der ihnen eine Erwerbstätigkeit gestattet.

childimage

Voraussetzungen

Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung erfolgt nach den Regelungen der Beschäftigungsverordnung. Grundsätzlich kann der Antrag nur für einen...

» mehr

Unterlagen

Antrag auf Erteilung/Verlängerung eines Aufenthaltstitels (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) gültiger Nationalpass Antrag auf Arbeitserlaubnis Stellenbeschreibung a...

» mehr

Gebühren

Die Gebühr beträgt, sofern keine Ermäßigungstatbestände vorliegen: 100,00 Eurofür eine Erteilung der Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit bis zu einem Jah...

» mehr

Informationen für Arbeitgeber

Beschäftigung von Unionsbürgern Bürger mit der Staatsangehörigkeit der folgenden Länder benötigen keine Genehmigung zur Ausübung einer Beschäftigung: Belgien...

» mehr