Aufenthaltskarte

Familienangehörige von Unionsbürgern oder Staatsangehörigen aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz, die nicht selbst die Staatsangehörigkeit eines dieser Staaten besitzen, erhalten nach Vorsprache bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltskarte ausgehändigt.

 

Voraussetzungen

Für die Ausstellung der Aufenthaltskarte sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, die hier nicht im Einzelnen aufgeführt werden können. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich beraten zu lassen. Ihre Ansprechpartner entnehmen Sie den Kontaktinformationen.

 

Unterlagen

  • gültiger Nationalpass bzw. Ausweis 
  • zwei aktuelle Passfotos (Wichtiger Hinweis!)
  • Krankenversicherungsnachweis

 

Hinweis

Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein.

 

Gebühren

22,80 € für die Aufenthaltskarte für Personen bis zum vollendeten 24. Lebensjahr.

28,80 € für die Aufenthaltskarte für Personen ab dem 24. Lebensjahr

zurück