Pressemitteilung vom 21.12.2017

"Normal, dass ich so unsicher bin?"Neue Aktion zur Unterstützung ratsuchender Eltern im Landkreis Schaumburg

Im Landkreis Schaumburg gibt es vielfältige Angebote und Anlaufstellen für werdende Eltern, Mütter, Väter und Familien mit Kleinkindern.

Das Netzwerk Frühe Hilfen im Landkreis Schaumburg startet in Kooperation mit regionalen Stellen und dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen eine neue Aktion zur Unterstützung ratsuchender Eltern.

In diesen Wochen sind im Landkreis ansprechende Plakate und Abreißzettel zu finden. Unter dem Motto "Normal, dass ich so unsicher bin?" oder "Normal, dass wir so gestresst sind?" motivieren sie (werdende) Eltern, das anonyme und kostenlose Elterntelefon der "Nummer gegen Kummer" und die Onlineberatung für Eltern der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e. V. zu nutzen.

Die beiden in der Elternarbeit bundesweit etablierten Anbieter beraten offen zu allen Themen und vermitteln bedarfsorientiert in die Angebote der Frühen Hilfen vor Ort. Hier helfen zum Beispiel Familienhebammen, Eltern-Kind-Gruppen, Frühförderstellen oder Babysprechstunden. Gemeinsam mit den Eltern können sie unterstützen und Lösungen finden.

Das Jugendamt bedankt sich bei allen Stellen, die durch Aushängen der Materialien die Aktion unterstützen.

Kostenfreie Materialien zur Unterstützung ratsuchender Eltern sowie regionale Angebote für junge Eltern können bei dem Landkreis Schaumburg, Jugendamt, Fachdienst Frühe Hilfen, Frau Anja Stahlhut, Tel.: 05721 8909217 angefordert werden.

« zurück