Rinteln

SetWidth200-d268832618.jpg

Wasser prägt und bestimmt das Leben in Rinteln seit der Gründung um 1230. Beiderseits der Weser kuschelt sich die heute nahezu 30.000 Einwohner zählende Stadt mit ihren Ortsteilen an die Ufer. Dank der günstigen Lage an der Weser entwickelte sie sich schnell und galt als bedeutender Warenaustauschplatz.

Der einkehrende Wohlstand und das Weitgereistsein der Bürger zeigte sich auch in den Fassaden der Häuser. Ein Spaziergang, am besten mit einer engagierten Stadtführerin, macht mit den Höhepunkten der Weserrenaissance (1520 bis 1620) vertraut. Ob das ehemalige Rathaus am Marktplatz, das hübsche Archivhäuschen in der Ritterstraße oder die stolzen Adelshöfe – überall wartet Geschichte und Geschichten.

Wer der Rintelner Vergangenheit nachspüren möchte, kommt natürlich auch am Museum Rinteln "Die Eulenburg" nicht vorbei. Im Burgsitz aus dem 16. Jahrhundert erlebt man eine spannende Reise durch die Zeit.

Sehenswert zudem: das Kloster Möllenbeck, eine der besterhaltenen spätmittelalterlichen Klosteranlagen in Deutschland und die Schaumburg, die seit dem 11. Jahrhundert über dem Wesertal thront.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad lässt sich die schöne Weserlandschaft entdecken. Die Wandervorschläge sind vielfältig und für Radspezialisten gibt es interessante Tourenvorschläge sowie die Anbindung an den beliebten Weser-Radweg, der dem Fluss von Beginn an bis zur Mündung folgt.

Ein besonderes Vergnügen für Jung und Alt bietet Rinteln seinen Gästen mit Draisinentouren auf einer 18 km langen Strecke der historischen Extertalbahn. Mit hochmodernen Schienen-Fahrrädern geht es vorbei an saften Hügeln, üppigen Blumenwiesen und verträumten Dörfern. Ebenfalls ein tolles Erlebnis für die ganze Familie: eine Fahrt mit der historischen Dampfeisenbahn oder ein Besuch der Erlebniswelt "Steinzeichen Steinbergen".

Die Stadt mal aus einer ganz anderen Perspektive erleben, dann ist es Zeit, sich auf’s Wasser zu begeben, etwa mit einem Fahrgastschiff. Wer gern selbst aktiv wird, entscheidet sich dagegen fürs Wasserwandern und nimmt die Paddel in eigene Hände.

Wasser spielt in Rinteln nicht nur bei der Weser eine Rolle: Mit dem Doktorsee befindet sich eine Erholungsoase der besonderen Art vor den Toren der Stadt. Strandbad, Campingplatz, Wassersportmöglichkeiten und vieles mehr verteilen sich hier auf 1,25 Millionen Quadratmetern. Segler, Surfer und Ruderer sind willkommen.

Und wo klingt ein erlebnisreicher Rinteln-Tag am besten aus? Durch Rintelns neue Shopping-Meile bummeln. In der warmen Jahreszeit plätschert hier sogar ein kleines "Bächle", wie man es aus dem deutschen Süden kennt.

Sportliche oder elegante Mode, ein schöner neuer Duft oder mal ein funkelndes Schmuckstück, das Angebot ist bunt und vielfältig. Lust auf einen Cappuccino oder Espresso? Auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone sind die Tische eingedeckt. Kleine Cafés und Bistros locken mit süßen, aber auch herzhaften Köstlichkeiten. Auch am Abend ist der beleuchtete Marktplatz ein Blickfang und wer dann noch in die engen, schmalen Gassen der Altstadt eintaucht, erlebt Rinteln von seiner geheimnisvollen Seite.

Vielleicht begegnet einem unterwegs mit etwas Glück sogar noch der Nachtwächter mit Laterne und Hellebarde... Alles so wie anno dazumal, nur das er dabei früher nicht von entdeckungsfreudigen Touristen umringt war.

Weser, Wasser, Weserrenaissance – drei "W"s stehen für einen gelungenen und abwechslungsreichen Aufenthalt in Rinteln. Willkommen im Weserbergland.

Stadt Rinteln
Postfach        
14 60
31724 Rinteln
Telefon 05751/403 - 0
Fax 05751/403 - 230
E-Mail stadtverwaltung@rinteln.de
URL http://www.rinteln.de