Stadthagen

SetWidth200-d462693204.jpg

Wo soll man in Stadthagen anfangen, die Historie zu erkunden? Bei dem Reichtum an meisterlichen Bauten aus dem 16. Jahrhundert in der Kreisstadt des Schaumburger Landes fällt die Wahl schwer. Vielleicht bei der 1312 aus Bruchstein errichteten gotischen St. Johanniskapelle, dem ältesten Bauwerk der Stadt, oder bei der nur wenige Jahre später begonnenen St. Martini Kirche? Geschichte auf Schritt und Tritt.

Stadthagen ist aber beileibe nicht nur Historie. Sie ist eingebettet in ein modernes, lebendiges Umfeld. In den Straßen und Gassen des verkehrsberuhigten Innenstadtbereichs mit den vielen restaurierten Fachwerkhäusern und auf dem Marktplatz entfaltet sich buntes Leben. Straßen-Cafes laden zum Bleiben ein. Das geschäftige Treiben legt Zeugnis davon ab, daß Stadthagen einst wie heute das Zentrum des Schaumburger Landes ist.

Dennoch: Fachwerk und Weser-Renaissance sind die beherrschenden Themen. Die sehenswerten Bauten wie Schloß und Rathaus, die Amtspforte - heute Museum - mit ihrem reichverzierten Fachwerk, der Stadtturm am Viehmarkt, Teil der früheren Stadtbefestigung, legen sich wie ein Ring um die Innenstadt. Das interessanteste Bauwerk für Besucher dürfte aber die St. Martini Kirche sein. Sie ist Zugang zum Mausoleum, das 1627 vollendet wurde. In ihm findet sich das berühmte Grabmal des Fürsten Ernst, das der niederländische Künstler Adrian de Vries schuf.

Neben der Kultur ist die Natur das touristische Kapital Stadthagens. Als "Stützpunkte" für Radwanderungen in die liebliche, ländliche Umgebung Stadthagens stehen 140 Betten in Hotels und Privatunterkünften zur Verfügung. Ziel der Ausflüge auf gut ausgebauten und meist wenig befahrenen Straßen könnten Gut Remeringhagen, Probsthagen mit seiner sehenswerten Kirche, die typischen Schaumburger Dörfer oder die ausgedehnten Wälder sein. Mitten in der Stadt finden Sie die Tennis-, Bowling-, Squash- und Schieß-sportanlage. Eine Reithalle und eine Eisbahn im Winter runden das sportliche Angebot ab.
Last but not least: Die Stadthäger Gastronomen sind allzeit gute Gastgeber, die vornehmlich das vorzügliche Schaumburger Pils zapfen.

Stadt Stadthagen Sachsenhagen
Postfach        
31653 Stadthagen
Telefon 05721/782 - 0
Fax 05721/782 - 110
E-Mail stadtverwaltung@stadthagen.de
URL http://www.stadthagen.de