Sprungziele
Hauptmenü
Seiteninhalt

FAQ zum Thema Impfen

Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Impfen im Impfzentrum in Stadthagen aufgeführt:

Fragen zur Impfung und deren Ablauf

Wer kann sich jetzt für einen Impftermin anmelden?

Momentan können sich alle für einen Impftermin anmelden, die in der höchsten oder der hohen Priorität aufgeführt sind. Dies sind alle Personen, die mindestens 70 Jahre alt sind. Daneben sind noch verschiedene Berufsgruppen und auch Personen mit Vorerkrankungen berechtigt.

Die Corona-Virus-Impfverordnung führt alle Personengruppen auf. Sie finden diese hier mit und ohne Angaben von Begründungen.

Wenn Sie nicht beurteilen können, unter welche Kategorie Sie fallen, sprechen Sie bitte mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt.

Wie kann ich schnell herausfinden, ob ich mich schon impfen lassen kann?

Dazu gehen Sie auf diesen Link und geben Ihr Geburtsdatum ein. Nach der Eingabe erhalten Sie alle Informationen, ob und unter welchen Voraussetzungen Sie sich impfen lassen können.

Gehöre ich noch nicht der Gruppe der höchsten oder hohen Priorität an, kann ich mich auch noch nicht für eine Impfung anmelden.

Wie erfahre ich, wann ich mich impfen lassen kann?

Durch die Öffentlichkeitsarbeit des Bundes und des Landes Niedersachsen.

Aktuell gibt es diese Information:

https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/service_kontakt/presseinformationen/corona-impfkampagne-niedersachsen-startet-in-die-nachste-phase-198396.html

Weitere Hinweise sind zu finden unter:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/hinweise-zur-corona-schutz-impfung-195357.html

Bei Änderungen sind die Informationen unter https://www.ms.niedersachsen.de zu finden.

Muss ich mich impfen lassen?

Das Impfen ist freiwillig, es besteht keine Impfpflicht.

Wie kann ich mich für einen Impftermin anmelden?

Telefonisch über die Hotline des Landes Tel.-Nr. 0800 99 88 665

Die Hotline des Landes ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

An Sonn- und Feiertagen ist die Landes-Hotline geschlossen.

oder ONLINE unter

www.impfportal-niedersachsen.de

Was muss ich bei der Anmeldung angeben?

Ihre persönlichen Daten und weitere Informationen wie Wohnort und Kontaktmöglichkeiten.

Informationen hierzu finden Sie hier.

Was passiert nach der Anmeldung?

Sie erhalten eine Terminbestätigung mit allen wesentlichen Informationen per Post oder Mail.

Was passiert, wenn ich mich auf die Warteliste setzen lasse?

Sobald ein Termin für Sie frei ist, erhalten Sie eine Termineinladung.

Wie sage ich einen Impftermin ab?

Bitte bedenken Sie, dass die Nichtwahrnehmung eines Termins nur aus einem besonders wesentlichen Grund erfolgen sollte, beispielsweise weil Sie krank sind.

Die Absage des Termins ist nicht notwendig. Für einen Ersatztermin müssen Sie sich bei der Hotline des Landes unter der Tel.-Nr. 0800 99 88 665 melden.

Kann ich den Impftermin verschieben?

Wenn Sie einen anderen Termin benötigen, melden Sie sich bitte bei der Hotline des Landes unter der Tel.-Nr. 0800 99 88 665. Bitte sagen Sie Termine so frühzeitig wie möglich ab, damit eine andere Person ersatzweise eingeladen werden kann.

Welche Unterlagen muss ich zur Impfung im Impfzentrum Schaumburg mitbringen?

Bitte bringen Sie mit:

  • Lichtbildausweis
  • Terminbestätigung mit QR-Code
  • ausgefüllte Aufklärungsbogen und Anamnese- und Einwilligungsbogen für die erste Impfung
  • Impfausweis

Die entsprechenden Formulare finden Sie unter:

Für Vektorimpfstoffe wie AstraZeneca:

Aufklärungsbogen, Anamese- und Einwilligungsbogen (Vektorimpfstoff)

In weiteren Sprachen finden Sie die Informationen hier.

Für mRNA-Impfstoffe wie BioNTech und Moderna:

Aufklärungsbogen, Anamese- und Einwilligungsbogen (mRNA-Impfstoff)



Sollte Ihnen nicht bekannt sein, mit welchem Impfstoff Sie geimpft werden, bringen Sie bitte beide Aufklärungsmerkblätter mit. 

Wie weise ich nach, dass ich zur berechtigten Gruppe gehöre?

Sollten Sie aufgrund Ihres Alters zur berechtigten Gruppe gehören, reicht die Angabe Ihres Geburtsdatums.

Sollten Sie sich aus anderen Gründen für eine Impfung anmelden wollen, erfahren Sie bei der Hotline des Landes oder der Onlineanmeldung im Impfportal, welche Unterlagen Sie benötigen.

Im Falle des Vorliegens einer medizinischen Indikation brauchen Sie die Bescheinigung Ihrer Ärztin oder Ihres Arztes oder Ihrer Krankenversicherung, die das Vorliegen einer Diagnose der in der Corona-Impfverordnung des Bundes genannten Erkrankung bestätigt.

Sollten Sie aus beruflichen Gründen zu der derzeit zu impfenden Gruppe gehören, benötigen Sie die Bescheinigung Ihres Arbeitgebers über das Vorliegen der Voraussetzung nach der Corona-Impfverordnung des Bundes.

Als Angehörige von Schwangeren benötigen Sie die Bescheinigung der Ärztin beziehungsweise des Arztes über das Bestehen einer Schwangerschaft oder eine Kopie des Mutterpasses sowie ein Schreiben der Schwangeren, in welchem diese erklärt, dass Sie eine Kontaktperson sind. Es können maximal zwei Personen benannt werden. Hierzu verwenden Sie bitte diesen Vordruck.

Als Kontaktpersonen einer Person, die zu Hause gepflegt wird und die unter § 2 Absatz 1 Nummer 1 oder nach § 3 Absatz 1 Nummer 1 beziehungsweise 2 der Coronavirus-Impfverordnung fällt, benötigen Sie einen Nachweis über die Pflegebedürftigkeit/Pflegegrad der zu pflegenden Person. Daneben ist eine schriftliche Bestätigung dieser erforderlich. Es können maximal zwei Personen benannt werden. Als Nachweis verwenden Sie bitte diesen Vordruck.

Wie ist der Ablauf im Impfzentrum Schaumburg?

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

https://www.schaumburg.de/COVID-19-Impfung

Wer legt fest, welcher Impfstoff verwendet wird?

In Schaumburg haben wir, wie in allen anderen Bundesländern, zunächst den Impfstoff von der Firma BioNTech zur Verfügung gestellt bekommen. Mittlerweile sind weitere Impfstoffe zugelassen und werden verwendet. Dies sind derzeit die Vakzine der Unternehmen Moderna und AstraZeneca.

Weitere Impfstoffe kommen erst hinzu, wenn dafür die Qualität, die Wirksamkeit und die Unbedenklichkeit durch klinische Prüfungen nachgewiesen ist und ein gutes Nutzen/Risiko-Profil durch die Zulassungsbehörde bescheinigt werden.

Solange die Impfstoffmenge nicht in ausreichender Menge für die gesamte Bevölkerung verfügbar ist, ist unter Berücksichtigung der Empfehlung der Ständigen Impfkommission eine Priorisierung notwendig. Nähere Information hierzu finden Sie hier.

Wo bekomme ich medizinische Fragen zur Impfung beantwortet?

Bitte besprechen Sie ausführliche medizinische Fragen mit Ihrer Haus- oder Fachärztin bzw. Ihrem Haus- oder Facharzt.

Vor der Impfung im Impfzentrum findet ein Gespräch mit einer Ärztin oder einem Arzt statt. Hier erhalten Sie eine fachkundige Auskunft. Sie können dann entscheiden, ob Sie sich impfen lassen möchten oder nicht.

Auf Wunsch können Sie darauf verzichten.

Werde ich vor der Impfung auf mögliche Nebenwirkungen hingewiesen?

Die Informationen sind auf dem Aufklärungsblatt zu finden und es findet ein ärztliches Aufklärungsgespräch statt, in dem Ihnen die gesundheitlichen Folgen zur Corona-Schutzimpfung erklärt werden.

Kann ich auf ein Arztgespräch verzichten?

Ja. Sie können darauf verzichten. Bei der ersten Impfung sollten Sie abwägen, ob Sie darauf verzichten wollen, denn die Ärztin oder der Arzt stellt fest, ob für Sie eine Impfung oder aber auch der Impfstoff geeignet ist.

Bei der zweiten Impfung sollten Sie ein Gespräch wahrnehmen, wenn bei Ihnen Nebenwirkungen oder neue Erkrankungen seit der letzten Impfung aufgetreten sind.

Wer führt die Impfung durch?

Sie werden durch eine medizinische Fachangestellte beziehungsweise einen medizinischen Fachangestellten geimpft.

Muss ich nach der Impfung im Impfzentrum bleiben und wie lange?

Nach der Impfung sollten Sie mindestens 15 Minuten im Impfzentrum Schaumburg bleiben, damit im Falle von Nebenwirkungen eine sofortige Klärung und Versorgung möglich ist.

Was mache ich, wenn ich Nebenwirkungen habe?

Wie bei jeder anderen Impfung auch können Impfreaktionen und Nebenwirkungen auftreten. Sollte kurz nach der Impfung eine Reaktion auftreten, hält dies in der Regel nur wenige Tage an. Zeigt sich jedoch eine außergewöhnlich starke Reaktion, die über mehrere Tage anhält, suchen Sie bitte vorsorglich ihre Ärztin oder Ihren Arzt auf.

Nebenwirkungen können Sie oder Ihre Ärztin oder Ihr Arzt beim Paul-Ehrlich-Institut hier melden.



Fragen am Rande

Wo ist das Impfzentrum?

Das Impfzentrum Schaumburg befindet sich in der Festhalle Stadthagen. Adresse: Enzer Str. 19 a, 31655 Stadthagen.

Es sind ausreichend Parkplätze neben der Halle vorhanden.

Informationen zur Anreise finden Sie in unserer Anfahrtskizze.

Wie sind die Öffnungszeiten im Impfzentrum Schaumburg?

Das Impfzentrum hat folgende Öffnungszeiten:

von 08:30 Uhr - 12:00 Uhr und

von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr.

Bin ich im Impfzentrum vor Ansteckung geschützt?

Alle Regelungen zur Abstands- und Hygieneeinhaltung werden umgesetzt.

Bitte beachten Sie, dass ein Einlass ins Impfzentrum Schaumburg nur mit einer medizinischen Mund-/Nase-Maske möglich ist.

Wer ist für das Impfzentrum zuständig?

Im Auftrag des Landes Niedersachsen betreibt der Landkreis Schaumburg das Impfzentrum Schaumburg. Mit dem Betrieb des Impfzentrums wurde das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Schaumburg e.V. beauftragt.

Bis wann bleiben die Impfzentren geöffnet?

Seitens des Landes Niedersachsen ist eine Öffnung bis zum 30.09.2021 vorgesehen.

Muss ich etwas für die Impfung bezahlen?

Nein, die Impfung wird kostenlos angeboten.

Werden Fahrkosten mit einem Taxi oder Mietwagen zum Impfzentrum übernommen, weil ich mobilitätseingeschränkt bin?

Bitte wenden Sie sich bezüglich einer Verordnung an Ihre Hausärztin beziehungsweise an Ihren Hausarzt.

Näher Informationen erhalten Sie hier.

Welcher Impfstoff steht zur Verfügung?

Momentan werden Impfstoffe der Firmen BioNTech, Moderna und AstraZeneca geliefert.

Wie wird der Impfstoff im Land Niedersachsen verteilt?

Alle verfügbaren Lieferungen gehen nach ihrem Bevölkerungsanteil an die Bundesländer.

In Niedersachsen wird dieser ebenfalls nach der Anzahl der Einwohnerinnen und Einwohner verteilt.

Wo finde ich weitere Informationen?



 Sonstige Fragen

Ich möchte gerne als Ärztin/Arzt oder medizinische Fachangestellte/medizinischer Fachangestellter im Impfzentrum arbeiten. An wen wende ich mich?

Bitte wenden Sie sich an die Mailadresse: job@drk-schaumburg.de