Gleichstellung

 

Stv. Gleichstellungsbeauftragte
Colette-Christin Thiemann
Jahnstraße 20
31655 Stadthagen
Tel. 05721 703-257
gleichstellung.16@landkreis-schaumburg.de
Gleichstellungsbeauftragte
Nadine Pasel
Jahnstraße 20
31655 Stadthagen
Tel. 05721 703-285
gleichstellung.16@landkreis-schaumburg.de
Mitarbeiterin im Amt für Gleichstellung
Fatma Gellermann
Jahnstraße 20
31655 Stadthagen
Tel. 05721 703-254
gleichstellung.16@landkreis-schaumburg.de

 

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(
Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz)

Die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist in den Paragrafen acht und neun des neuen niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes geregelt. Danach müssen Landkreise eine hauptberuflich beschäftigte Gleichstellungsbeauftragte bestellen.

Ziel ihrer Arbeit ist es, zu der Verwirklichung des Verfassungsauftrags der Gleichberechtigung von Frauen und Männern beizutragen. Es geht um echte Chancengleichheit und darum, die Potenziale von Frauen und Männern auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu nutzen.

Für ihre Aufgabe ist die Gleichstellungsbeauftragte mit umfassenden Befugnissen ausgestattet. Sie wirkt bei allen Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Anerkennung der gleichwertigen Stellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft haben. Dafür kann sie sowohl innerhalb der Verwaltung als auch außerhalb im gesetzlichen Aufgabenbereich des Landkreises Vorhaben und Maßnahmen anregen.

Sie ist bei rechtmäßiger Erfüllung ihrer Aufgaben nicht an Weisungen gebunden und ist lediglich dem Landrat unterstellt. Dieser muss sie in Angelegenheiten, die ihren Aufgabenbereich berühren, rechtzeitig beteiligen und ihr die erforderlichen Auskünfte erteilen; dies gilt insbesondere in Personalangelegenheiten.